Home
Über uns
Gruppen
Bildergalerie I
Termine/Downloads
Geschichte
Wittlicher Mundart
vergangene Session
Kontakt
Im Gedenken
Gästebuch
Impressum
Mitgliederbereich
 
   
 

Termine der Schääl Saidt:


  
Mundartabend in Wittlich
am 30.11.2017 um 20.00 Uhr im Jugendheim St. Bernhard mit Unterstützung der Rummelsbaacher Bibpailen unter Leitung von Bernd Oster
-   Weihnachtsfeier der SS
am 09.12.2017 um 17.00 Uhr im Jugendheim St. Bernhard
-  Kinderkappensitzung
am 28.01.2018 um 15.11 Uhr im Jugendheim St. Bernhard in Wittlich
-  Mundartmesse in St. Bernhard-Kirche Wittlich
am 10.02.2018 um 17.30 Uhr mit musikalischer Gestaltung durch die Rummelbaacher Bibpailen unter Leitung von Bernd Oster.

********************************************************

Mundartabend in Wittlich

Der 30. Mundartabend findet am 30.11.2017 um 20.00 Uhr im Jugendheim  St. Bernhard statt.



Eröffnung der Fastnachtssession 2017/18

Am 11.11.2017 hatte die Schäälsaidt ihre Mitglieder und die Aktiven der Fastnacht zur Eröffnung der neuen Session in der Brasserie Balhazar in Wittlich eingeladen. Traditionell wurde diese Feier zusammen mit der Narrenzunft RotWeiß e.V. ausgerichtet. Nach der Heringsnoos und Grußworten von Elfriede Marmann, in Vertretung des Bürgermeisters, und der beiden Vereinsvorsitzenden Vereine, Günnes Eller und Thomas Klein, wurde das Motto der Session verkündet: „Egal waat um oos rum passiert, ma feian Foosenoochdt unschenäart“.  Mit unterhaltsamen Vorträgen der Schääl Saidt, musikalischer Untermalung durch Stibby Stirn, Schunkeln, Mitsingen und Tanzen verbachten die Karnevalisten einen fröhlichen Abend.

Jahreshauptversammlung der Schääl Saidt am 03.11.2017

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Schääl Saidt fand am 03.11.2017 im Siedlerhaus statt.

********************************************************

Kirmes 2017

Die Schääl Saidt war mit dem Kirmesstand auf dem Marktplatz vertreten. Das Aufbauteam hatte wieder viel zu tun, die einzelnen Hölzer des vergangegen Jahres zu sortieren und zusammenzusetzen. Wieder waren die Schichten mit über 80 Mitgliedern und Freunden der Schääl Saidt besetzt. Das Wetter trübte die Lust auf Biergenuß etwas ein, aber Spass hatten wir trotzdem.

Die Rummelsbaacher Bibpailen nahmen am Umzug zum Einholen der Säue am Kirmessamstag teil.

Dankeschönfest der Schääl Saidt

Die Kirmeshelfer feierten am 19. Mai 2017 wieder gemeinsam im Siedlerhaus in Wittlich. Als Dankeschön an alle Helfer (ca. 80)  im Stand und beim Standaufbau waren eingeladen, über 50 folgten der Einladung und verbrachten gemütliche Stunden zusammen, und nebenbei konnte schon begonnen werden, den Helferplan 2017 zu füllen.

*******************************************************

Houswäsjessingen 2017

Das Houswäsjes-Singen ist eine lieb gewordene Tradition der Kinder- und Straßenfastnacht in Wittlich am Rosenmontag. „Geschminkt und Vaklääd“ erfreuten die Kinder Bewohner der Schääl Saidt mit ihren lustigen Liedern.

Fastnachtsumzug 2017 in Wittlich

Die Schääl Saidt nahm mit dem Motto "Goldene Zwanziger" mit über 60 Fastnachtern am Umzug teil. Die Wagenbauer hatten ganze Arbeit geleistet und einen schicken Flitzer gebaut. Die Zugteilnehmer stellten eine bunte Mischung der Goldenen Zwanziger dar, Jung und Alt, es wimmelte von Gangstern, feinen Damen und Charlestongirls, Gentleman und Schlägermützen-Typen. Vorweg ging die schwarz-grüne Garde der Schääl Saidt. Bilder unseres Fotographen FriedrichTheunert vom gesamten Umzug sind in Originalgröße in der Bildergalerie zu finden.





Mundartmesse 25.023.2017 St. Bernhardskirche Wittlich

Die 18. traditionelle Mundartmesse fand am Fastnachtssamstag um 17.30 Uhr in der gut gefüllten St. Bernhardskirche in Wittlich statt. Die Rummelsbaacher Bibpailen gestalteten unter der Leitung von Bernd Oster den musikalischen Teil der Messe. Die Predigt hielt Pastor Bruno Comes. Bilder zur Mundartmesse sind in der Bildergalerie eingestellt.


Kinderkappensitzung 2017 in Wittlich

Ein fröhliches, facettenreiches Farbspektakel - die Schääl Saidt gestaltet mit Unterstützung der Narrenzunft Rot Weiß wieder ein buntes Programm für die Wittlicher Kinder im Jugendheim St. Bernhard. Zum Auftakt zeigte die Garde der Schääl Saidt ihr Können mit einem schmissigen Tanz. Meike erklärte dann den Zuschauern „Ich möcht soo gern Prinzessin sein, schleppt mir nen tollen Prinz herein“. Danach ging der ganze Saal auf Diebesjagd mit Ayleen, Mike und Bianca, wie gut dass die kleinen Polizisten den Ganoven in Handschellen abführen konnten. Tierisch ging es bei der Showtanzgruppe vom KG Fröhlicher Steuermann aus Neumagen-Drohn zu, viele Zirkustiere bevölkerten die Bühne.

Nach der Pause verwandelte sich die Bühne in einen Bauernhof, zwei einsame Hühner Sabine und Imke, eines ein bisschen verrückt, rappten und gaggerten mit Unterstützung des Saales. Leisere Töne gab es von den Fit for Kids aus Bombogen, die einen bewegenden Showtanz zeigten. Ein Sketsch über ein spannendes Schachspiel folgte, dargeboten von Lara und Lisa, die noch einiges kapieren musste, um Zug nicht mit Eisenbahn zu verwechseln. Die schwarzgrüne, große Garde erfreuten die Zuschauer mit ihren Tänzen und animierten zum Mitklatschen. Nach der Kostümprämierung präsentierten die Peppels eine Einstudierung zum Thema Charlston – Goldene Zwanziger, eine gekonnte Revue in fantastischen Kostümen mit humorvollen Einlagen.

Für das Finale wurden die Kinder aus dem Saal auf die Bühne geholt, und in einer langen Polonaise endete die Kinderkappensitzung mit fast 90 Teilnehmen im ausverkauften Saal. Durch den Nachmittag führte mit launigen Bemerkungen Moderator Justus Becker. Für die Live-Musik auf Bühne war Teo Turina zuständig. Ein großer Dank gilt dem Jugendheim und seinem Küchenteam.

Eine Bildershow mit allen Gruppen ist nachfolgend herunterzuladen. Bilder unseres Fotografen Peter Döll sind in der Bildergalerie eingestellt.


Kikasitzung 2017
 

********************************************************


Fastnachtseröffnung und 22. Jahre Schääl Saidt

Traditionell beging die Schääl Saidt ihre Fastnachtseröffnung der Session 2017/2018 am 11.11.2017 auf dem Marktplatz in Wittlich. Gleichzeitig wurden auch 22. Jahre Schääl Saidt gefeiert. Pünktlich um 18.11 startete der Umzug um die Insel auf dem PAriser Platz, angeführt von dem Bürgermeister Rodenkirch, den Vorsitzenden der beiden Karnevalsvereine, Thomas Klein sowie Günnes Eller,  und dem kleinen Bürgermeiser Alber Klein. Für die musikalische Begleitung sorgte dier Musikverein Kinderbeuren. Nach Eintreffen auf dem Marktplatz sangen die Kinder ihre Heringsnoos dem Bürgermeister und die Rummelsbaacher Bibpailen präsentierten ihre Hobelbank, zu Beginn ganz auf alte Art und Weise, mit einem fetzigen Schluss, begleitet von Teo Turina. Nach der Eröffnung der Session durch die beiden Vorsitzenden der Karnevasvereine sowie den Bürgermeister ging es zum gemütlichen Teil über, Schunkeln und Singen auf dem stimmungsvoll beleuchteten Marktplatz. Der Regen kürzte dann die Veranstaltung ab, und der Abend klang aus im Bistro Balthazar. Bilder von der Fastnachtseröffnung sind in der Bildergalerie zu finden.





Jahreshauptversammlung der Schääl Saidt am 04.11.2016

Am Freitag, 04. November 2016 um 20.00 Uhr, fand im Siedlerhaus, Unterm Gänsberg,  in Wittlich, die Jahreshauptversammlung des Vereins „Schääl-Saidt e.V.“ statt.

*********************************************************

22. Jahre Schääl Saidt/33. Jahre Rotweiß - Große Galasitzung im Eventum

Et woar schien.... Mit einer überaus gelungenen Galasitzung beging auch die Schääl-Saidt zusammen mit Rotweiß ihr großes Jubiläum. Der Auftrakt war nicht zu überhören, das Blasorchester Wittlich sorgte für die gebührende Aufmerksamkeit beim Einzug der Elferräte. Ein Professor für Weddlia Sproach, Albert Klein, erläuterte die Besonderheiten, ehe die Kleine Garde der Schääl-Saidt (Leitung Stefan Rogowsky, Alex Merz) schungvoll ihr Können zeigte. Vier Männer und eine Frau demonstrierten dann das fleißige Handwerkerleben auf polnisch und deutsch.

Heike, Justus und Günnes erläuterten die Probleme der Bibpail bei der Jobsuche, danach tanzte das Männerballett als rotweiße Clowns auf der Bühne. Die Tratschweiber berichteten von wilden Wingerts-Abfahrten. Ein Höhepunkt des ersten Teils war sicherlicher die Mainzerin Gaby Elsner, die als ältliche Dame das aktuelle Leben kommentierte. Vor der Pause brachte Frau Komes den Saal noch einmal in Wallung und verließ mit einem Strauß Rosen ihres Fanclubs die Bühne.

Zum Beginn des zweiten Teil zeigte die Große Garde der Schääl Saidt (Leitung Alex Merz) eine musikalisch akrobatische Show, bevor Pastor Bruno Comes die Wittlicher Straßen mit der Säubrennersage verwob. Munter ging es bei Robert und Carmen (Matthias und Johanna Becker) zu, das schwache Geschlecht klar im Vorteil gegenüber dem trotteligen Robert. Hallelullia, der heilige Vater hatte einen Kardinal mit einer frohen Botschaft an die Jubilare gesendet (Friedchen Ambrosius und Adi Caspari). Die Altstadtsänger (musik. Leitung: Theo Turina) kommentierten das Stadtgeschehen, insbesondere der "Urwittlicher Fossilvogel", die Bibpail, entzückte die Schääl-Saidt Zuschauer.

Nach 33 Ehejahren in Urlaub (Stibbi und Dany Stirn) war Schunkelmusik durch das Hämelmaisi (Claudia Boldt) angesagt.

Mit König der Löwen, in fantastischen Kostümen und Maske (das Maskenteam hatte ganze Arbeit geleistet) präsentierten die Peppels eine unterhaltsame Tanzdarbietung. Der zweite aus Mainz eingeladene Gast  an diesem Abend, der Nachtwächter, hielt der Region gekonnt den Spiegel vor. Er traf es auf den Punkt, das Verhältnis zu den Bernkastelern, mit viel Ablaus wurde er verabschiedet. Nach den Bumblebees und Willi Oberholz mit den gesundheitlichen Problemen eines Dachdeckers nach einem Arbeitsunfall wurde es Zeit sich zu verabschieden. Die Rummelsbaacher Bibpailen (muskal. Leitung: Theo Turina) bevölkerten in ihrer Vielzahl in Schwarz-Grün die Bühne, sie erläuterten ihren Ursprung und leiteten mit flotten Melodien in das Finale über.

Clara Boor und der Altmeister im Moderieren, Klaus Ley, führten durch das Programm mit launigen Bemerkungen. Klaus Ley ließ sich einen Kurzauftritt im Eventum nicht nehmen. Ein schöner Rücken (von Clara Boor), kann auch entzücken, vor allem mit "22 Jahre Schääl Saidt" darauf.

Ein ganz großes Mercé an die Rotweißen! Das Eventum stellte besondere Anforderungen an die Organisatoren, alles musste herangekarrt werden. Der Dank gilt den vielen Helfern, auch von der Schääl Saidt,der Musiktechnik und der Beleuchtung. Jedes Mal wurde die Bühne in Schwar-grün-getaucht, wenn die Schääl-Saidt auftrat.

*******************************************************

NACHRICHTEN

Gästebuch der Schääl Saidt

Das Gästebuch der Schääl Saidt wartet auf Ihre Einträge.


........ Nie mehr vergessen.......  die tollen Tagen

Die tollen Tage bis 2030 und die frühsten/spätesten Termine der letzten/nächsten 100 Jahre ------>>>> Tabelle <<<<


Schääl Saidt News

Einen Rückblick der Aktivitäten mit vielen Bildern gestatteten die Berichte  im Archiv.

*********************************************************